Mit 70 V2G-Ladegeräten im Rahmen von We Drive Solar Solar Carports werden Fahrgemeinschaftsplätze in der Provinz nachhaltiger gestaltet

Een bi-directionele laadpaal, geplaatst bij een Solar Carport van WeDriveSolar.

Ziel ist es, den Elektroverkehr zu fördern, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. In einem wichtigen Schritt in Richtung nachhaltiger Mobilität hat We Drive Solar eine attraktive Ausschreibung der Provinz Utrecht zur Integration nachhaltiger Energieerzeugung und elektrischer Aufladung an Fahrgemeinschaftsplätzen in der Provinz gewonnen.

Das Projekt
Insgesamt 10 Fahrgemeinschaftsplätze rund um Utrecht werden mit Solar-Carports ausgestattet. Zusammen umfassen diese 2800 Solarmodule. Die Carports bieten Platz für 465 Autos, davon sind 70 mit Ladestationen ausgestattet. Diese von Vigor gelieferten Ladestationen sind bidirektional und ermöglichen so die Rückspeisung von Elektroautos in das Stromnetz zu Spitzenzeiten.

Nachhaltigkeit und soziale Auswirkungen
Das Projekt ist ein großer Schritt, um zur Energiewende beizutragen. Durch die Kombination von nachhaltiger Erzeugung und Aufladung reduziert We Drive Solar den CO2-Fußabdruck des Elektrotransports weiter. Die Erleichterung des elektrischen Fahrens an Fahrgemeinschaftsstandorten in den Provinzen wird auch zu einer größeren Akzeptanz von Elektrofahrzeugen beitragen, was letztendlich zu saubererer Luft und einem gesünderen Lebensumfeld für alle führen wird. Es wurde vereinbart, dass die Ladetarife bei diesen Solar-Carports stets niedriger sein werden als die vergleichbaren Benzinkosten pro Kilometer.

Bidirektionale Ladegeräte
Die sonnengesteuerten bidirektionalen Ladegeräte können laden und entladen (auch V2G oder Vehicle to Grid genannt). Dadurch können Autobatterien als Speicher für ein zu 100 Prozent nachhaltiges Energiesystem auf Basis von Sonne und Wind genutzt werden. Geeignete Elektroautos können bei hohen Strompreisen Energie in das Stromnetz zurückspeisen und bei sinkenden Preisen laden. Im nächsten Jahr werden mehrere Elektrofahrzeuge auf den Markt kommen, die für bidirektionales Laden geeignet sind. We Drive Solar geht davon aus, dass diese Technologie bald zum Standard für neue Elektrofahrzeuge werden wird. Die von Vigor gelieferten V2G-Ladegeräte wurden in Zusammenarbeit mit We Drive Solar entwickelt. Damit sind die Solar-Carports für eine bidirektionale Zukunft gerüstet.

Zukunftsaussichten
Die ersten Carports werden im Frühjahr 2024 installiert und das Projekt läuft bis Mitte 2025. Dieses Projekt öffnet Türen zu neuen Möglichkeiten für eine nachhaltige Infrastruktur. Es ist ein Beispiel dafür, wie innovative Unternehmen und Organisationen zusammenarbeiten können, um eine grünere und umweltfreundlichere Gesellschaft zu schaffen.