Das WDS City

Für die Veröffentlichung ist ein Besuch erforderlich.

22 kW

Tragfähigkeit

99%

Betriebszeit

V2G

Bereit

86%

Recycelbar

Modular

Einfaches Aufrüsten oder Ersetzen von Teilen durch modularen Aufbau.

V2G-fähig

Bereit für bidirektionales Laden, jetzt und in Zukunft.

Farblich anpassbar

Erhältlich in allen RAL-Farben, sodass es sich gut in die Umgebung oder Corporate Identity einfügt.

Dauerhaft

Indem wir lokal, zirkulär produzieren und Solarenergie nutzen, reduzieren wir unseren Fußabdruck.

Beschreibung

Onze WDS City laadpaal is een robuuste staande lader die de kracht en flexibiliteit biedt die nodig is voor grotere laadbehoeften. Deze staande laadpaal, ontworpen voor montage op de grond, is geschikt voor het opladen van twee voertuigen tegelijkertijd. Met zijn solide constructie en geavanceerde laadtechnologieën biedt de WDS City een betrouwbare en efficiënte laadoplossing voor openbare parkeerplaatsen, bedrijfsfaciliteiten en andere locaties waar snelle laadmogelijkheden vereist zijn.

Gehäuse
Material: Kunststoff We Drive Solar V1.1 in einer RAL-Farbe
Wohnraum trägt RWE-Gütesiegel
Abmessungen: 253,5 x 403 x 1312 mm (LxBxH) (ohne Sockel)
Gewicht: ca. 43 kg
Schutzart: IP45-IK10, Ladekontakt IP44

Eingabewerte
Standby-Leistung: 5 Watt
Wechselstromeingang: 400 V Wechselstrom mit 3 Phasen, Neutralleiter und Erde
Spannungs- und Stromverbrauch: 400 V AC bei 32 A pro Kanal
Maximaler Anschlusswert: 63A

Grundwerte
AC-Ausgangsleistung max: 22 kW

Kommunikation
3G-GSM-Modem: 850/900/1800/1900/2100 MHz
RFID-Leser: Gemäß ISO 15693 und ISO 14443

Kupplung
Anschluss an Fahrzeug: Typ-2-Stecker gemäß IEC 62196

Einbauteile
Installationsschutzschalter: 2 Stück 4-polig 32A
Fehlerstromschutzschalter: Fehlerstromschutzschalter 30 mA
Hauptschalter: 63A 4-polig
Netzanschluss: Max. 3 x 63A

Umweltbedingungen
Betriebstemperatur: Umgebungstemperatur von -30 bis 50 Grad Celsius
Feuchtigkeit: Bis zu 95 % nicht kondensierend

Software
Firmware: Remote-Firmware-Update
Backoffice: Cloud-Backoffice (über LMS)
Protokolle: OCCP 1.2, 1.5, 1.6, 2.0 und LMS-Protokoll ISO 15118

Regler
Typ: EVC5.06 V2 V2G Laderegler

Standards
Lademodus: Modus 3 gemäß IEC 61851
Sicherheitsstandards: Gemäß IEC 61851, IEC 62196 und IEC 61439
AC V2G: IEC 15118

FAQ

Beim bidirektionalen Laden handelt es sich um eine Technologie, die es Elektrofahrzeugen ermöglicht, nicht nur Energie von einer Ladestation zu beziehen, sondern auch Energie in das Stromnetz zurückzuspeisen. Dadurch können Elektrofahrzeuge als mobile Energiespeichersysteme fungieren, bei denen überschüssiger (erneuerbarer) Strom in der Fahrzeugbatterie gespeichert und später ins Netz eingespeist oder für andere Zwecke genutzt werden kann

Das bidirektionale Laden bietet mehrere Vorteile, darunter Kosteneinsparungen für Besitzer von Elektrofahrzeugen, Notstromversorgung, effizientere Nutzung erneuerbarer Energien, Beitrag zur Netzstabilität und Reduzierung von Überlastungen, Energiespeicherung und -flexibilität, Nachhaltigkeit sowie die zukünftige Integration von Elektrofahrzeugen in das Energiesystem. Diese Vorteile können sowohl dem Einzelnen als auch dem Stromnetz zugute kommen.

Der ideale Zeitpunkt, in ein bidirektionales Ladegerät zu investieren, ist jetzt. Die bidirektionale Zukunft ist unvermeidlich, und indem Sie jetzt V2G-bereit sind, machen Sie Ihre Infrastruktur zukunftssicher. Dies kommt nicht nur der Stabilität und Nachhaltigkeit des Stromnetzes zugute, sondern ermöglicht auch Besitzern von Elektrofahrzeugen, die finanziellen Vorteile des bidirektionalen Ladens zu nutzen. Es ist ein strategischer Schritt hin zu einer effizienten und nachhaltigen Energieversorgung, von der alle profitieren können.

Vigor führt keine Installationen selbst durch, sondern arbeitet mit kompetenten Installationspartnern zusammen. Diese zuverlässigen Unternehmen sind auf die professionelle Installation und Inbetriebnahme unserer Ladestationen spezialisiert. Wir sind stets um einen reibungslosen Ablauf bemüht und pflegen einen engen Kontakt zu Ihnen und unseren Partnern.

Wir produzieren lokal, mit Solarenergie und mit europäischen Komponenten. Unsere Ladestationen sind auf eine lange Lebensdauer ausgelegt und weitgehend recycelbar.

Wie Vigor Innovation realisiert

1. Bedarfs- und Situationsanalyse

Wir prüfen die Größe des Projekts, die gewünschte Ladekapazität, die Standortanforderungen und andere relevante Faktoren. Darauf aufbauend entwickeln wir einen maßgeschneiderten Plan

2. Design und Planung

In dieser Phase erarbeiten wir gemeinsam mit dem Kunden einen detaillierten Plan. Dabei berücksichtigen wir die Infrastruktur, die Stromversorgung, die optimalen Standorte der Ladestationen und eventuelle Sonderwünsche

3. Installation und Implementierung

Wir unterstützen proaktiv bei der Umsetzung der Ladelösungen. Wir denken gemeinsam mit Ihnen über verschiedene Fragen rund um die Installation nach.

4. Support und Wartung

Auch nach der Installation kümmern wir uns weiterhin um den laufenden Support, die Überwachung und die Wartung. Wir sorgen für optimale Leistung, bieten technische Unterstützung und lösen Probleme schnell, um die Effizienz sicherzustellen.

Start Charging

Benötigen Sie Beratung zu intelligenterem Laden? Bitte kontaktieren Sie uns.​